Shortcuts: S:Startseite

Inhalt Navigation Pfadangabe Metanavigation Fußzeile
Übersicht über
alle FSW-Websites

Schriftgröße

Schrift verkleinern Schrift auf Standardgröße setzen Schrift vergrößern

Kontraste

Kontrast auf Standardwert stellen Kontrast auf Weiß/Schwarz umstellen Kontrast auf Blau/Weiß umstellen Kontrast auf Weiß/Blau umstellen Kontrast auf Gelb/Schwarz umstellen Kontrast auf Schwarz/Gelb umstellen

| Erweiterte Suche
Mobile Hauskrankenpflege Startseite
Mobile Hauskrankenpflege Banner

Metanavigation

Breadcrumb

Navigationsmenü

Inhalt

Palliativbetreuung

 Mobile Palleativbetreuung - Krankenschwester reicht Patientin die Hände

Das Palliativteam der Mobilen Hauskrankenpflege – diplomiertes Pflegepersonal, ÄrztInnen, Diplom-SozialarbeiterInnen, PhysiotherapeutInnen und PsychologInnen – betreut Menschen mit schweren und unheilbaren Erkrankungen in ihrer häuslichen Umgebung. Auch ihre Angehörigen begleiten wir.

Angebot für PatientInnen und Angehörige

Therapeutische Begleitung

  • Kontrolle von Krankheitssymptomen, etwa Schmerzen, Atemnot, Übelkeit
  • Schmerztherapie
  • Anleitung zur Durchführung von Pflegemaßnahmen wie Schmerztherapie oder
  • Hilfestellung bei Atemnot
  • Begleitung bei Entlassung bzw. Aufnahme ins Krankenhaus

Beratung und Unterstützung

  • Psychosoziale Betreuung
  • Beratung pflegender Angehöriger bei allen Fragen zu Pflege und Betreuung
  • Unterstützung in rechtlichen Angelegenheiten (z. B. Pflegegeld, Patientenverfügung)

 

Förderung und Kosten

Der Fonds Soziales Wien (FSW) fördert die mobile Palliativbetreuung. Der Kostenbeitrag ist abhängig vom Einkommen, der anrechenbaren Miete und dem Pflegegeld.

 

Zusätzliche Angebote

  • Besuch von Therapiebegleithunden

Seit Mai 2018 bietet das mobile Palliativ- und Hospizteam der Mobilen Hauskrankenpflege des Fonds Soziales Wien (FSW) in Kooperation mit der Hundestaffel des Samariterbunds Favoriten (ASB Favoriten) seinen KundInnen den Besuch von Therapiebegleithunden an. Die Vierbeiner schenken Menschen mit schwerer und unheilbarer Erkrankung Trost durch Nähe und Wärme. Neben körperlichen Verbesserungen wie dem Senken der Herzfrequenz wirkt sich der tierische Kontakt vor allem positiv auf die Psyche aus: Denn das warme Fell, die regelmäßige Atmung und der unvoreingenommene Kontakt sorgen für Kommunikation, Entspannung und reduzierten Stress.

 

 

  • Unterstützung durch Ehrenamtliche: Unser Hospizteam

Speziell ausgebildete Ehrenamtliche ergänzen unser Angebot um sogenannte Hospizbegleitung. Sie haben ein offenes Ohr für die PatientInnen und ihre Angehörigen, unterstützen sie bei Besorgungen oder in organisatorischen Fragen und bringen auch für Spaziergänge oder fürs Vorlesen genügend Zeit mit. Die Begleitung durch unser Hospizteam ist für Sie kostenlos!

 

Sie haben Interesse an ehrenamtlicher Tätigkeit und haben den Kurs "Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung" abgeschlossen?

Das Hospizteam steht für Fragen gerne von Montag bis Freitag von 7:30 - 15:30 Uhr zur Verfügung und freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme:

Tel.: +43/24 5 24 – 30 500
E-Mail: mob.hkp.hospiz@fsw.at

Kontakt

Mobiles Palliativteam
Guglgasse 7-9, Stiege A, 2. Stock, 1030 Wien
Erreichbarkeit: Routenplaner standardblindengerecht
U3 Station Gasometer

E-Mail: mob.hkp.PAL@fsw.at

 

Telefonische Erreichbarkeit
Tel.: +43/24 5 24 – 30 500

Beratung und Information: Mo – Fr von 7:30–15:30 Uhr

Telefonische Erreichbarkeit: 24-Stunden-Bereitschaft

 

 

Diese Seite  Drucken drucken  Bewerten bewerten