zum Inhalt zur Navigation
Ältere Frau sitzt mit junger Frau auf einer Bank im Park und beide lächeln sich an | GettyImages / FredFroese

Mehrstündige Alltagsbegleitung

Wenn es nicht mehr alleine geht, gibt es Unterstützung: Die mehrstündige Alltagsbegleitung ist für Menschen da, die alleine nicht mehr selbstständig oder mit Hilfe von Angehörigen im selben Haushalt zurechtkommen. Dieses Angebot bildet einen Lückenschluss zur 24-Stunden-Betreuung und ergänzt den Aufgabenbereich anderer Gesundheits- und Sozialbetreuungsberufe.

Unterstützung daheim

Soziale Alltagsbegleiterinnen und -begleiter besuchen Sie je nach Bedarf zu vereinbarten Zeiten. Sie unterstützen bei der Zubereitung von Mahlzeiten, begleiten aber auch bei Arztbesuchen, Besorgungen oder Spaziergängen. Pflegende Angehörige werden kurzfristig (z. B. bei Erkrankung oder Urlaub) oder langfristig entlastet.

Stirn an Stirn einer Pfegerin mit einer älteren Dame | GettyImages / FredFroese
Icon

Zeitraum:
Die Betreuung findet für einen Zeitraum von mindestens vier und maximal 10 Stunden am Tag (bis max. 40 Stunden pro Woche) statt.

Einsatzzeiten:
6:00 bis 21:00 Uhr

So kommen Sie zur Leistung

Voraussetzung

Die MitarbeiterInnen des FSW-KundInnenservice stellen den individuellen Bedarf fest.

Förderung und Kosten

Der Fonds Soziales Wien (FSW) fördert die mehrstündige Alltagsbegleitung. Der maximale Kostenbeitrag beträgt 5,70 Euro pro Stunde - abhängig vom Einkommen, der anrechenbaren Miete, dem Pflegegeld und dem Ausmaß der in Anspruch genommenen Leistung.

Beratung & Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt direkt über die Mobile Hauskrankenpflege


Telefonisch kontaktieren
Mo. - Fr. von 8:00 bis 15:00 Uhr
01/24 5 24 - 30 300

per E-Mail kontaktieren
mob.hkp.ph-sue@fsw.at

Kontaktformular

Mobile Hauskrankenpflege Aufnahmekoordination

Guglgasse 7-9 / Stiege A / 2. Stock, 1030 Wien

Mo. - Fr. von 8:00 bis 15:00 Uhr